Category Archives: Damen Bundesliga +45

Bundesliga D45: Thomas Tennistreff – UTC Eschenau

Einen versöhnlichen Abschluss gab es für unsere Damen in der Bundeliga am letzten Spieltag. In einer Begegnung auf Augenhöhe in Maria Lanzendorf im Süden von Wien. Wie immer wurde das Team von Doris und Toni unterstützt. Bei sehr sonningem Wetter entwickelte sich ein spannender Spielverlauf. Sylvia blieb leider hinter ihren Möglichkeiten zurück und musste sich im Single deutlich geschlagen geben. Poldi dagegen hatte ein engeres Match, dass sie aber leider aber auch nicht für sich entscheiden konnte. Aber dafür Elfi schlug ein weiteres Mal in der Bundesliga zu! Nach einem extrem knappen 1. Satz und einem besseren 2. Satz wurde ihr kampfbetontes Spiel wieder mit einem Sieg belohnt. Noch besser, und an diesem Tag eindeutig die beste Spielerin am Platz: Susi! Fantastisch wie sie spielte. Mit Fortdauer der Partie wurde sie immer stärker und lies ihrer Gegner keine Chance. Sieg als Nr. 1, herzliche Gratulation!
Somit stand es vor den Doppel 2:2. In diesen standen sich die gleichen Spielerinnen wie in den Singlen gegenüber. Überragend wieder Susi, der es gelang auch Sylvia mitzureißen. Nach umgekämpften 1. Satz, in dem ein Rückstand wettgemacht werden konnte, dominierte sie den 2. Satz und konnten den 3. Tagessieg feiern. Vor allem Sylvia war die Freude über einen Punktgewinn in der Bundesliga anzusehen, und die super Leistung von Susi wurde hier ohnehin schon gewürdigt. Schade, dass Poldi und Elfi unnötig unkonzentriert und fehleranfällig spielten. Ein Sieg wäre sicher in Reichweite gewesen, allerdings nicht so wie spielten. So gab es am Ende eine gerechte Punkteteilung.

Endstand: 3:3


Thomas-Tennistreff-Team UTC.jpg

Susi.jpg

Der Star des Tages!

Sylvia.jpg

Die Bundesligasaison ist geschafft. Sylvia macht Schluss, sichtlich zufrieden.

Aufgrund der etwas mehr gewonnen Games in der direkten Begegnung bleibt Thomas Tennistreff somit in der Endtabelle vor Eschenau.

Der UTC Eschenau bedankt sich bei den Spielerinnen, die uns würdig in der Bundesliga vertreten haben. Ausserdem bedanken wir uns bei allen Fans, die das Team unterstützt haben und wir bedanken uns auch beim ÖTV und den Bundesliga Vereinen, die uns die Erfahrung, einmal Bundesliag spielen zu dürfen, ermöglicht haben. Es war eine lehrreiches, interessantes Saison und es hat Spass gemacht!

(Wir werden versuchen, Spielberichte zu den Begegnungen gegen Saalfelden, Pöttsching und Klagenfurt nachzureichen.)

Bundesliga D45: UTC Eschenau – SV Post Graz

Graz4.jpg

Am 2. Spielttag in der Guppe der B ging unser erstes Bundesliga Heimspiel über die Bühne. Zu Gast waren alte Bekannte. Gegen den SV Post Graz spielten unsere Damen bereits 2 Mal in den vergangenen Jahren, wobei die Partie recht knapp verlaufen waren. Es waren doch einige Zuschauer gekommen und wir durften auch etliche Ehrengäste begrüßen (u.a. LtAbg. Karl Bader, Bgm. Alois Kaiser). Unsere Mädels kämpften bemüht, hatten aber keinen guten Tag erwischt und somit diesmal keine Chance. Immerhin musste niemand durch die Brille schauen. Und dann kam Elfi. Mit ihrem Kampfbetonten Spiel gelang es Ihre ihre Gegnerin nach 2 harten Sätzen zu schlagen und den ersten Sieg einer Eschenauerin in der Bundesliga zu fixieren! In den beiden Doppeln waren die Grazerinnen aber stärker.

Endstand: 1:5


Graz1.jpg

Graz3.jpg

Graz2.jpg

Bundesliga D45: TC Kitzbühel – UTC Eschenau

Ein historisches Datum für den UTC Eschenau, den es ist unser erster Auftritt in der Bundesliga, wir waren zu Gast in Kitzbühel. Unsere Damen waren mit zahlereicher Unterstützung aus Eschenau angereist. Bereits am Samstag duften unsere Damen internationale Tennisluft schnuppern und im Stadium von Kitzbühel trainieren. Tolles Wetter, tolle Stimmung, der Ausflug nach Kitzbühel war jedenfalls eine Reise wert.
 
Sportlich setzte es die erwartete klare Niederlage. Beeindruckend war das Spiel der Nr. 1 von Kitzbühel. Die aus aus Lettland stammende Hardy ist seit Jahren Tennis Europa-Meisterin und hat österreichweit wohl keine Gegnerin die Ihr gewachsen wäre. Immerhin konnte Poldi, die auf 1 Spielen musste anschreiben. Auch den Kitzbühlerinnen waren doch deutlich stärker als unsere Eschenauerinnen. Immerhin konnten wir das 2 er Doppel einige Zeit offen halten, mussten aber auch dieses nach Kampf leider verloren geben.

Endstand: 0:6

Kitzbuehel1.jpg

Aber auch diese klare, erwartete Niederlage trübte die Stimmung nicht. Die Niederlage wurde trotzdem ordentlich am Abend gefeiert und man stürtzte sich ins Kitzbühler Nachtleben. Den Abschluss bildete eine Hahnenkamm Besichtung, wo einige Damen zu neuen Höhenflügen abheben wollte, aber leider waren keine freien Gleitschirme an diesem Nachmittag mehr zu bekommen.

Kitzbuehel2.jpg