Category Archives: Herren Senioren +45

Berichte von den Meisterschaft 2017

werden an dieser Stelle nachgetragen.

So viel aber schon vorweg:
– Wir sind Meister!!! Und zwar konkret unsere +45-Herren. Herzlichen Gratulation, das war so nicht zu erwarten gewesen! Aber mit tollen Leistungen, Siegeswillen und mit Teamgeist ist der Aufstieg in die B-Klasse absolut verdient.

– Auch unsere Damen haben sich wieder ganz hervorragend präsentiert. Eine einzige Niederlage gleich zu Beginn, aber danach spielten sie wieder groß auf. Auch zum Abschluss gegen die sehr ambitionierten Meisterinnen vom Thomas Tennis Treff konnte eine Niederlage vermieden und der 2. Gesamtrang in der Landesliga (!) abgesichert werden.

– Bei Herren in der allgemeinen Klasse ist heuer ganz nicht so erfolgreich gelaufen. Fortsetzung folgt…

Damen, +45 Herren, Herren I, Herren II: zweites/drittes Meisterschaftswochenende

Zusammenfassung des zweiten bzw. dritten Meisterschaftswochenendes:

Damen: TC Bad Vöslau 1 : UTC Eschenau (Fr., 12.5.)

Die zweite Auswährtsfahrt am 2. Spieltag führte unsere Damen nach Bad Vöslau und zum ersten vollen Erfolg in dieser Saison. Doris, Susi, und Poldi liesen ihren Gegnerinnen nicht viel Chancen, nur Sylvia musste sich im Einzel geschlagen geben. Diese Niederlage besserte sie aber gleich wieder im Doppel mit Partnerin Partizia aus. Susi und Poldi stellten den 5:1 Endstand her. Bravo!

Endstand: 1 : 5 (für UTC Eschenau)

Damen: UTC Eschenau : TC treff.punkt (Fr., 19.5.)

Gleich vorweg, ein sehr spannendes Duell auf Augenhöhe. Poldi auf 2 und Elfi auf 4 verloren den 1. Satz jeweils knapp und den 2. in Folge ebenso. Susi und Sylvia lieferten dafür jeweil heroische Kämpfe. In sehr wechslenden Partien gewannen beide ihre 1. Sätze, hatten aber einen Hänger im 2., konnten aber im 3. Satz nochmals zulegen und Siege einfahren. In den Doppel konnten Poldi nd Patrizia ihre Partie klar zugunsten Eschenau entscheiden, das Doppel von Susi und Sylvia entwickelte sich wieder zu einem heißumkämpften Match. Den 1. Satz konnten unsere Mädels für sich entscheiden im 2. Satz lief es für die Gäste besser. Entscheidung fiel an diesem Freitag aber keine mehr. Wegen Dunkelheit musste die Partie unterbrochen werden, die Fortsetzung und Entscheidung ist auf den 26.Mai vertagt. Wir drücken die Daumen!

Zwischenstand 3 : 2 (sowie 6:4, 2:4 im 2. Doppel aus Sicht UTC Eschenau)

Herren +45: UTC Eschenau : UTC Sparkasse Perschling (Sa., 13.5.)

Nach dem erfolgreichen Start wartete diesmal mit Perschling ein sehr harter Gegner.
Chris und Grüni waren in ihren Spielen zwar souverän, aber Gerhard, Gernot und Walter mussten sich geschlagen geben. Somit lagen wir nach den Singles mit 2:3 zurück. Chris und Grüni konnten aber im Einser Doppel den Ausgleich herstellen. Die Entscheidung fiel also im 2. Doppel. Und dieses entwickelte sich zu einem Krimi. Der 1. Satz ging an Perschling, Satz Nr. 2 an Gernot und Walter, und das Champions-Break brachte unzählige Matchbälle, vor allem für Perschling. Den entscheidende zum 18:16 (!) machten aber Gernot und Walter und sicherten so den denkbar knappen Sieg im ersten Spiel auf unseren neuen Plätzen.

Endstand: 4 : 3 (für UTC Eschenau)

Herren +45: UTC Langenrohr : UTC Eschenau (Sa., 20.5.)

3. Spieltag, diesmal gegen Langenrohr. In einer Ausgleichene Begegnung konnten Gernot, Grüni und Stamsi erfolgreich vorlegen, Heinz und Robert mussten sich aber den Gastgebern in den Einzeln wie auch gemeinsam als eigentlich legendäres Kanteursdoppel geschlagen geben. So mit lag es an Gernot und Grüni, die, wie von Gernot ja aus den vergangenes Saison bereits bekannt, gern die Entscheidung im 3. Satz suchen. Was schon im Einzel bei beiden geklappt hat, ein Sieg im Champions Tie-Break, glückte auch im Doppel. Gratulation zum 3. Sieg in Serie!

Endstand: 3 : 4 (für UTC Eschenau)

Herren I: UTC Eschenau 1 : Hofstetten-Grünau 3 (So., 14.5.)

Ersten Antreten der Einser, die Saison began gleich mit einem Heimspiel. Auf wenn fast alle Spieler bemüht gespielt haben, so musste man doch anerkennen, dass Hofstetten einfach besser war. Sasche in 3 Sätzen, Gabs und Gerald in 2 knappen Sätzen gingen ebenso als Verlierer vom Platz, wie Kocksi und Stammsi. Großartig aber die spielerische und kämpferische Leistung von Dali. Nach schwachen Beginn steigerte er sich im 2 Satz und konnte im entscheidenden 3. Satz einen 1:4 Rückstand noch in einen Sieg umwandeln. Dennoch standen bereits vor den Doppeln Sieger und Verlierer fest. Gut für die Moral war dann die dann 1ser Doppel, in dem Kocksi mit Gabs klar den Ton angeben und einen Punkt holen konnten. Sehr ordentlich auch das Doppel von Sasche und Walter, die aber ebenso chancenlos waren wie Gernot und Gerald.

Endstand: 2 : 7 (für Hofstetten-Grünau 3)

Herren I: St. Aegyd 2 : UTC Eschenau 1 (So., 21.5.)

Wegen Regens abgesagt! Ersatztermin: Samstag (!), 10. Juni

UTC Hofstetten-Grünau 5 : UTC Eschenau 2 (Do., 11.5., Fortsetzung vom 7.5. )

Die nach den Singles unterbrochene Partie wurde am Donnerstag Abend fortgesetzt. Die sich nach den Einzel sich abzeichnende Niederlage konnte nicht mehr verhindert werden. Einen schönen Erfolg feierten aber Vater und Sohn Stamminger, die das Einser-Doppel klar gewinnen konnten.

Endstand: 6 : 3 (für UTC Hofstetten-Grünau 5)

UTC Frankenfels : UTC Eschenau 2 (So., 21.5.)

Wegen Regens abgesagt! Ersatztermin: Samstag (!), 28. Mai

Damen, +45 Herren, Herren II: erstes Meisterschaftswochenende

Die neue Meisterschaftssaison ist eröffnet!

Damen: TC-BBK Türenwelt Ried : UTC Eschenau (Fr., 5.5.)

Den ersten Auftritt hatten unsere Damen in Leobendorf (bei Korneuburg). Es war ein bitterer Abend für unsere erfolgsverwöhnten Damen. Vor allem war es ein bitter-kalter Abend. Die Begegnung, die bis spät in den Abend dauerte und teilweise bei Flutflicht und gefühlten Minusgraden gespielt werden musste, endete mit einer knappen Niederlage. Doris und Renate verloren nach 3 Sätzen, Poldi konnte hingegen ihr Match im 3. Satz gewinnen, Sylvia musste sich in zwei Sätzen geschlagen geben. Dafür konnte Sylvia mit Susi das 1er Doppel klar gewinnen. Das entscheidende 2er Doppel mussten Poldi und Patrizia aber wiederum den Hausherrinnen überlassen. Die erste Niederlage auf Landesebene seit Langem zeigt, dass es eben nicht so einfach ist, auf diesem Niveau zu gewinnen. Umso höher sind die Leistungen der vergangene Jahre unserer Damen einzustufen. Im Verlauf der Meisterschaft werden sich die Damen sicher aber auch noch über das eine oder andere Erfolgserlebnis freuen dürfen.

Endstand: 4 : 2 (für TC-BBK Türenwelt Ried)

TC Sieghartskirchen 2 : UTC Eschenau (Sa., 6.5.)

Erfolgreicher das ersten Auftreten unserer Allstars am Samstag. Richtungsweisend der Auftritt von Chris auf Nr. 2, der seinem Gegenspieler kein einziges Game überlies. Ebenso erfolgreich: Gerhard auf 1, Gernot auf 3 und Grüni auf 5. Einzig Walter lies auch den Gastgebern einen Punkt aus den Singles. Somit war die Vorentscheidung bereits gefallen. In den Doppel spielte Gernot wieder, wie gewohnt, auf 3 Sätze, konnte sich mit Partner Gerhard nach starken 2. Satz aber im Champions Tie-Break nicht durchsetzen. Dafür stellten Chris und Grüni den Endstand her, somit

Endstand: 2 : 5 (Sieg für Eschenau)

UTC Hofstetten-Grünau 5 : UTC Eschenau 2 (So., 7.5.)

Zu diesem Spiel, das um eine Woche vorgezogen wurde (Danke an Hofstetten-Grünau für das Entgegenkommen!), gibt es nicht viel zu berichten, ausser, dass kurz nach Beginn wegen Regens bereits wieder abgebrochen musste. Fortsetzung folgt.

(Meisterschafts-) Termine 2017

Der UTC Eschenau tritt heuer, wie im Vorjahr, mit 4 Teams in den Mannschaftsmeisterschaften an: Damen +45 in der Landesliga, Herren +45 Kreisliga c, Herren 1 Kreisliga D und Herren 2 Kreisliga F.

Meisterschaftsvorbereitung: Vorbehaltlich der Witterung wäre geplan am So., 30.4., ein internen Training ab ca. 10:00 auf unseren Plätzen abzuhalten. Dies ist ein Training für alle, also Damen und Herren.
Am Mo., 1.5. (Feiertag) wäre, bei entsprechender Witterung, eine Trainingsbegegnung gegen und in Wilhelmsburg vorgesehen. Details bitte beim sportlichen Leiter (Gabs) erfragen.

Die Meisterschaftstermine und Mannschaftslisten findet ihr unter folgenden Links:

Damen 45 Landesliga A
Herren 1 Kreisliga D Südwest 3
Herren 2 Kreisliga F Südwest
Herren 45 Kreisliga C3

Hier nochmals zusammengefasst:

UTC Eschenau D45
NÖTV 2017 LLA – Damen Landesliga A
5.5. TC-BBK Türenwelt Ried 1 (asuw.)
12.5. TC Bad Vöslau 1 (asuw.)
19.5. TC treff.punkt 1 (heim)
26.5. Ersatztermin
2.6. spielfrei
9.6. Badener AC 1 (ausw.)
16.6. ThomasTennistreff Maria Lanzendorf 1 (heim)
23.6. Ersatztermin

UTC Eschenau 1
NÖTV 2017 MI AKL – Herren Kreisliga D Südwest 3
14.5. UTC Hofstetten-Grünau 3 (heim)
21.5. TC St. Aegyd 2 (ausw.)
28.5. Ersatztermin
4.6. spielfrei
11.6. TC Totzenbach 1 (ausw.)
18.6. U.Eisl. u Tennis St. Pölten 2 (heim)
25.6. TK St. Veit-Gölsen 2 (ausw)
2.6. Ersatztermin

UTC Eschenau 2
NÖTV 2017 MI AKL – Herren Kreisliga F Südwest
7.5. UTC Hofstetten-Grünau 5 (ausw.) (Termin zu 99% fix vorgezogen statt 14.5.)
21.5. UTC Frankenfels 1 (ausw.)
28.5. Ersatztermin
4.6. spielfrei
11.6. TK St. Veit-Gölsen 4 (heim)
18.6. WSV Traisen 3 (ausw.)
25.6. SG UTC Rabenstein-Kirchberg 4 (heim)
2.6. Ersatztermin

UTC Eschenau +45
NÖTV 2017 MI SEN – Herren 45 Kreisliga C3
6.5. TC Sieghartskirchen 2 (ausw.)
13.5. UTC Perschling (heim)
20.5. UTC Langenrohr 1 (ausw.)
27.5. Union TC Kilb 1 (heim)
3.6. spielfrei
10.6. Ersatztermin
17.6. SKG St. Pölten 1 (ausw.)
24.6. Ersatztermin

Zu den Terminen ist anzumerken, dass diese heuer etwas ungwohnt sind. Die Termine haben sich daraus ergeben, dass der Kreis Mitte sich an den Terminen des NÖ-TV orientieren musste (um eine Wettbewerbsverzerrung durch Doppeleinsatz von Spielern in Bundes-, Landes- und Kreisliga zu verhindern).

Weitere Termine zum Vormerken:

Die Doppelmeisterschaft findet im Anschluss an die Kreismeisterschaft heuer am 8.Juli statt (bereits 1. Ferienwochenende).

Kindertennis im Rahmen des Ferienspiels: 5. Juli 9:00-12:00 (Ersatztermin bei Schlechtwetter: 10 Juli. 9:00-12:00)

Vereinseinzelmeisterschaft: Ende August/Anfang September.

Wintercup Kreis Mitte

Es ist soweit – am 9.10. fällt der Startschuss zum 1. NÖTV Kreis Mitte Wintercup. Soeben sind die (noch inoffiziellen) Termine für den Wintercup (Grunddurchgang) bekannt gegeben worden. Achtung: In 2 Wochen geht es bereits los!
Gabs tritt als Mannschaftsführer auf, ist er an einem Spieltag nicht dabei, trägt Robert die Kapitänswürde. Die Spieler werden ersucht, bei der sportlichen Leitung bekannt zu geben, an welchen Terminen sie spielen können und auch auch die Aussendung per Mail beachten.

Wintercup Spieltermine:
So, 9.10., 14:00 in St. Pölten/Sportzentrum NÖ: TC Neustift Innermanzing (A)
Sa, 29.10., 10:00 in TDS/Ebersdorf : WSV Traisen 2 (H)
So, 20.11., 16:00 in Allround/Stattersdorf: TC Aggsbach Dorf 2 (A)
Sa, 10.12., 13:00 in TDS/Ebersdorf: TC Preuwitz 1 (H)

Bericht Vereinsmeisterschaft 2016 – Herren Singles

Es war wieder einmal alles angerichtet: Kaiserwetter, eine wunderschöne Tennisanlage und voll motivierte Spieler, die in A- und B-Bewerb um die begehrten Trophäen und Titel angetreten sind. Von Freitag bis Sonntag gingen die Spiele über die Bühne und es gab einige sehenswerte Duelle zu beobachten, auch wenngleich sich in den meisten Partien schlussendlich doch die Favouriten durchsetzen konnten. So erreichten die alle 4 gesetzten Spieler auch das Halbfinale im A-Bewerb.

VM-2016-3.jpg

Im B-Bewerb hätten wohl mehrere Spieler gerne den Siegerpokal mitgenommen. Im Finale prallten schließlich Didi Schönbauer und Kantineur Robert Zeller auf einander. Der selbst auferlegte Druck von Robert war aber zu groß und Didi setze sich glatt durch. Wie bereits im Vorjahr stellte Didi seine Klasse einmal mehr unter Beweis.

VM-2016-4.jpg

Didi, Sieger des B-Bewerbs

Im A-Bewerb hatte Gabs einige Mühe gegen seinen Freund Sascha, der heuer erstmals antreten konnte. Nachdem es lange Zeit nach dem doch erwarteten Sieg Gabs aussah, gab es auf Grund der Hitze beim Stand von 6:0 und 3:2 eine kurze Pause. Danach ein völlig konträres Bild. Gabs machte kein einzige Game mehr und Sascha führte auch im Champions Tie-Break bereits mit 5:2! Doch dann kam doch nochmal eine Wende und Gabs konnte doch noch ins Finale einziehen. Im zweiten Halbfinale hatte Koksi etwas weniger zu kämpfen, das Spiel von Gernot liegt ihm einfach. Gernot konnte aber im kleinen Finale Platz 3 gegen „Spätstarter“ Sascha wieder zeigen, dass zu den Topspielern gehört.

VM-2016-2.jpg

Sascha studierte den Turnierplan sehr genau

Im Finale kam es also zu Neuauflage des Finales von 2015. Wer hochkarätiges Tennis erwartete, wurde zwar, abgesehen von einigen doch sehenswerten Ballwechsel, eher enttäuscht, aber die Zuschauer bereuten Ihr Kommen dennoch nicht, denn dafür war Spiel umso spannender. Man konnten regelrecht hören und sehen, wie es in der Köpfen der Spieler arbeitete. Im ersten Satz hatten zunächst Koksi einen kleinen Vorsprung, dann übernahm Gabs die Führung, aber auch er konnte den Sack nicht zumachen. Im Tie-Break vergab Koksi seinen Satzball, während Gabs ganz cool schon seinen 7 Satzball im Tie-Break zum 12:10 verwertete 😉 . Im 2. Satz zog aber Koksi dann auf und davon, erst beim Stand von 5:0 erfing sich Gabs einigermaßen, aber für diesen Satz war zu spät. Bei knapp 30 Grad musste ein 3. Satz her. Und hier hatte Gabs nun wieder Oberwasser und stellte auf 3:0. Aber wieder kippte die Partie und die folgenden 5 Games gingen alle an Koksi. Doch dann wurde es abermals spannend. Gabs verkürzte auf 4:5. Am Ende hatte Koksi die besseren Nerven und mit dem zweiten Matchball gewann er das Finale. Damit konnte Koksi seinen Titel bereits zum 2. Mal in Serie verteidigen und als Lohn für diese herausragende Leistung darf er nun den Wanderpokal für den Vereinsmneister endgültig in Besitz nehmen!

VM-2016-1.jpg

Andreas Kaisergruber: Vereinsmeister 2014, 2015 und 2016!

Die Sportliche Leitung gratuliert allen Gewinnern und bedankt sich bei allen Teilnehmern und ganz besonders auch bei jenen, die dafür gearbeitet haben, dass wir wieder eine tolle Vereinsmeisterschaft erleben durften, hervorzuheben sind hier Obmann Heinz, aber auch Andi für die Plätze!